Barack-Basko vom Hexenwerk                                         

19.02.2022.

Barack-Basko ist nun knapp 5 Monate alt. Wir freuen uns sehr, dass er seine Anlagen so toll umsetzt und Jürgen war mächtig stolz.... Nach einer dreistündigen Fahrt war Basko das erste Mal auf einem fremden Platz, mit einem fremden Helfer, seine erste Einheit bei stürmischem Wetter im dunkeln. Die Videos zeigen ihn  am nächsten Morgen. Er hat sich auch von 20 Zuschauern, die mit auf dem Platz standen nicht ablenken lassen und so konnte er gut dazu beitragen, Nachwuchshelfern die Aufbauarbeit mit einem sehr jungen Hund zu übermitteln.

Viel Spaß beim schauen.

Im neuen Zuhause

* * *

Barack-Basko

Am 27.09 gegen 10.30 erblickte Barack-Basko das Licht der Welt. Ein schwarzmarkener Rüde. 

Barack bedeutet "der Gesegnete"  und Basko, "schön". Er hat sich als Einziger durchgesetzt und in unseren Augen wurde er mit dem Leben gesegnet. Wir finden den Namen sehr passend und wunderschön für diesen Rüden.


Erik als Welpe

und Eyoka

Barack-Basko

Eyoka vom Löwenherz

Eine Beschreibung von Erik`s Besitzer....

Erik befindet sich seit Dezember 2018 in unserer Familie. Ja ihr habt richtig gerechnet, er kam mit 1,5 Jahren zu uns, da sein früheres Frauchen leider unheilbar erkrankt war. Erik ist von klein auf an stark durch Frauen geprägt (Frauchen und Trainerin) und als er zu uns kam, änderte sich seine kleine große Welt komplett. Natürlich hatte er auch wieder ein Frauchen, nur das Sagen hatte Herrchen. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit haben wir dies jedoch sehr gut gemeistert. Der Umgang mit dem menschlichen Welpen (meinen Sohn) der zu dem Zeitpunkt 11 Jahre alt war, stellte absolut kein Problem dar. Erik verstand sich auf Anhieb auch wunderbar mit den beiden Hundedamen des Hauses. Zu fremden Menschen und anderen Hunden ist er außerhalb seines Reiches immer sehr freundlich bis desinteressiert. Er spielt für sein Leben gern, sei es mit der Weißwurst, einem Ball oder Sonstigem, was er zu seiner Beute machen kann. Aufgrund seiner Begeisterung fürs Spiel, bringt und gibt er seine Beute freudig zurück. Erik ist ein sehr triebstarker Rüde, der Familienanschluss sucht und in der Familie seine Ruhe findet. Zur Nacht zieht er sich gerne zurück. Zuhause zeigt er einen dem Hovawart entsprechendes Territorialverhalten, besonders wenn Herrchen nicht zu Hause ist. Grundsätzlich ist Erik ein freundlicher Rüde, der es liebt zu spielen, schnell lernt und gerne alles richtig machen möchte. Er ist ein richtiger Schatz und wir können uns ihn nicht mehr wegdenken......

Ahnentafel