• Unser Team, für Euch aktiv.

Die Königsdisziplin (IGP)

Eine sinnvolle Beschäftigung für den Gebrauchshund, Hovawart:

Alles Wissenswerte über diesen Sport, Sinn oder Unsinn findet Ihr unter folg.Link: https://www.hovawart.org/hovithek/koenigsdisziplin-igp/ 


Auf vielen Homepages liest man immer wieder  folgendes...

"Wir versprechen uns aus dieser Verpaarung, sportlich aktive Hovawarte mit sehr viel Temperament." ...

Wir versprechen nichts, was Du nicht halten kannst, denn ob Dein Hovawart sportlich wird und wie viel Temperament Du zulässt oder förderst, hängt im wesentlichen von Deiner Sichtweise, Deinem Anspruch und dem was und wie viel Du mit Deinem Hovawart machen möchtest, ab. Das Rüstzeug bekommen die Welpen bei uns auf jeden Fall mit. Es liegt ganz an Dir, was Du daraus machst.

Was wir versprechen können ist....

immer ein offenes Ohr, Fürsorge und einen Ansprechpartner für alle Fragen rund um das neue Familienmitglied, sein ganzes Leben lang. Tipps und Unterstützung in Erziehungsfragen und in der Ausbildung, sei es bei der Suche eines geeigneten Hundeplatzes oder einer, des Hundes entsprechenden Ausbildung. Dafür erwarten wir das Absprachen mit uns eingehalten werden, so wie wir auch unsere Versprechen einhalten. Der Hund sollte HD-geröngt, eine Augenuntersuchung auf erbliche Fehler und einmal bei einer Nachzucht (Familientreffen) vorgestellt werden. Wir möchten weiterhin gesunde und hovawarttypische Hunde züchten und überprüfen, ob die auswahl der Verpaarung richtig war. zudem ist eine Unterstützung des Rassezuchtvereins in Form einer Mitgliedschaft sehr wichtig um weitere wissenschaftliche Projekte unterstützen zu können. Im Gegenzug erhälst Du eine tolle Gemeinschaft mit deutschlandweiten Welpenkursen und Hovawartplätzen (wenn gewollt) und regelmäßige Informationen rund um Gesundheit, Wesen und Zuchtziele und natürlich was in der Hovawartszene so los ist.  

Akim vom Hexenwerk

Hexenwerk?.....

…….weil ich der Auffassung bin, züchten ist kein Hexenwerk!

Natürlich muss die Zucht trotzdem sehr gewissenhaft und überlegt geschehen. Unter Berücksichtigung meiner Zuchtziele, gehe ich sorgfältig mit den eventuellen Risiken um. Auch wenn der Faktor "Natur" uns Züchtern manches Mal einen Streich spielt, ist es gerade dieser Faktor, der die Zucht so spannend macht. Letzten Endes können wir die Natur nur begrenzt beeinflussen und das ist auch gut so.  Das zeigt sich immer wieder, wie sehr Phänotyp und Genotyp voneinander abweichen können und das wir durch unsere Zuchtzulassungen allenfalls Vermutungen anstellen können.

weitere Informationen zu diesem Thema 


https://www.yellowstoneaussies.de/entwicklung-eines-welpen-im-mutterleib


Auf dieser Seite ist die Entwicklung der Welpen im Mutterleib richtig gut beschrieben. Dieser Artikel ist mit interessanten Bildern im Mutterleib gespickt.


Züchten ist und bleibt ein großes, spannendes Experiment!!

 

Und....

Wir sind unglaublich stolz auf eine tolle Eigenschaft, die sich durch unsere komplette Zucht zieht, die Verträglichkeit mit andern Artgenossen. Das macht das Leben des Alltages um ein vielfaches Leichter.